Security-as-a-Service

8. Nov 21
Mit internetbasierter IT-Security zum Unternehmenserfolg!

Eine zuverlässige IT-Sicherheit ist die Basis für ein funktionales und florierendes Unternehmen. Jedoch sorgen eine sich stündlich vergrößernde Bedrohungslage, der vorherrschende Mangel an Fachkräften ebenso wie die teils mangelnden technischen Mittel dafür, dass IT-Security-Risiken sowie Bedrohungen aus dem WWW immer schwerer zu identifizieren und abzuwenden sind. Hier kommen Security-as-a-Service-Solutions ins Spiel. Durch den dienste orientierten Angang ist es Firmen möglich, die IT-Sicherheit vollständig oder nur partiell in qualifizierte Hände zu legen und hierdurch nicht ausschließlich die internen IT Security-Angestellten zu entlasten, sondern darüber hinaus mit den steigenden IT-Herausforderungen in der digitalen Ära Stand zu halten.

Ob Unternehmensneugründung, mittelständische Firma oder Großkonzern – In der aktuellen digitalen Businesswelt stehen Betriebe einer Masse an Schwierigkeiten gegenüber:

Es gilt, noch rasanter und variabler auf neuste Marktgegebenheiten und Bedürfnisse der Kunden zu reagieren, benutzerfreundliche Solutions und Dienste anzubieten, welche eine noch produktivere und effizientere Collaboration im im Arbeitsalltag erlauben und des Weiteren zukunftssichere Strategien für digitales Arbeiten umzusetzen, die nicht ausschließlich Umsatzpotenziale realisieren, sondern außerdem die Wettbewerbsfähigkeit eines Geschäfts absichern.

Zur selben Zeit sorgen eine sich stetig ändernde Bedrohungssituation sowie der Mangel an zertifizierten ebenso wie routinierten IT-Spezialisten und technologischen Ressourcen dafür, dass IT-Sicherheitsrisiken sowie Internetbedrohungen zunehmend anspruchsvoller zu erkennen und abzuwehren sind. Hinzu kommen umfassende Datenschutznormen, deren Beachtung Betriebe zusätzlich unter Zugzwang setzen.

Infolge dessen entschließen sich immer mehr Unternehmen zum Wechsel auf „Security as a Service“-Produkte.

Technologisch immer auf aktuellsten Stand!

Im Gegensatz zur herkömmlichen Sicherheitsinfrastruktur, die durch ein firmeninternes IT-Team implementiert, geführt und gewartet werden muss, stellt beim Security-as-a-Service-Modell, abgekürzt SECaaS, ein außenstehender IT-Sicherheitsdienstleister die passenden Security-Services über das Netz zur Verfügung.

Hieraus ergeben sich eine Menge Benefits für Firmen:

  1. Kostensenkung mit Hilfe Abonnement-Modell
    Der Vorteil beim Security-as-Service ist ein nicht zu unterschätzendes Argument. Da Sicherheitsanwendungen und Services im Sinne eines Abonnement-Konzeptes ausschließlich vermietet werden, fallen für die Firmen nicht nur Aufwand für Equipment, Programme und Lizensierung weg, sondern auch für Installation, Pflege, Updates oder Abschreibungen. Zum Zuge dessen können Firmen sowohl Investitionen als auch langfristige Betriebs- und Instandhaltungsausgaben nachhaltig herabsetzen.
  2. Ausfallschutz dank nachhaltigen IT-Sicherheitstechnologien
    Zumal die eingesetzten Sicherheitsanwendungen auf Dienstleisterseite betrieben werden, werden diese auch direkt von diesen gesteuert. Das heißt, dass sowohl die Bereitstellung als auch die Konfiguration, Wartung und Upgrades der Lösungen dem SECaaS-Dienstleister obliegt und Unternehmen fortwährend mit den neuesten und aktuellen Sicherheitstechnologien arbeiten.
  3. Externe Kompetenz verbessert Sicherheit
    Durch die Nutzung von Security-as-a-Service-Lösungen bekommen Unternehmungen rund um die Uhr Zugriff auf externe IT-Sicherheitsexperten, die im Kontrast zum innerbetrieblichen IT-Team oft mehr Expertise und Praxiserfahrung einbringen können. Parallel können sich hausinterne Abteilungen mit Hilfe der Unterstützung externer Experten auf hochwertige Sicherheitsproblemstellungen konzentrieren, statt Updates oder Wartungsarbeiten auszuführen. Weiter erleichtert die Verwendung einer Online-Schnittstelle oder der Zugriff auf eine Security-as-a-Service-Management-Plattform dem innerbetrieblichen IT-Team, sämtliche Security-Prozesse des Unternehmens im Auge zu halten.
  4. Weitere Vorteile durch stärkere Flexibilität und einfache Skalierbarkeit:
    Weitere Vorteile von Security-as-a-Service-Lösungen, die nicht zu unterschätzen sind, sind die stärkere Anpassungsfähigkeit, die schnelle Bereitstellung und die hohe Skalierbarkeit. So haben die IT-Teams eines Betriebes, direkten Zugriff auf die notwendigen IT-Services. Zumal Security-as-a-Service-Konzepte auf Anforderung zur Verfügung gestellt werden, bieten sie den Unternehmungen eine unkomplizierte, zügige und flexible Skalierbarkeit.

Werden Sie der Wegbereiter in Sachen IT-Security!

Der Unternehmenswert hängt heutzutage von der Stärke der IT-Security eines Betriebes ab.

Deshalb ist es vor allem zentral, dass Betriebe die IT-Security von Anfang an mit berücksichtigen. Wer hier nachlässig ist, geht hohe Risiken ein. Denn Internetkriminelle sind nunmehr breit organisiert und bestimmen über eine hohe technologische Kompetenz. Längst haben sie Datenklau, Sabotage und online Erpressung als lohnenswertes Modell gefunden.

Obgleich Sicherheitsvorfälle in der Vergangenheit noch verhältnismäßig geringen Schaden anrichteten, kostet ein solcher Case momentan im Durchschnittswert 3,86 Mio US-$, so der erschienene „Cost of a Data Breach Report“ von IBM Security und dem Ponemon Institut.

Hinzu kommt, dass es für Personaler immer komplizierter wird, geschulte und praxiserfahrene IT-Mitarbeiter zu rekrutieren. Entsprechend dem Verband Bitkom liegt die Menge der vakanten Stellen für IT-Fachmänner auf dem inländischen Arbeitsmarkt aktuell bei circa 86.000.

Durch den serviceorientierten Ansatz des Security-as-a-Service-Modells ist es Firmen möglich, auf innovative und brandaktuelle Sicherheitstechniken zuzugreifen und damit für die Sicherheit ihrer Unternehmenswerte Sorge zu tragen und die gesetzlichen IT-Anforderungen zu erfüllen.

Zu den meistens verwendeten Security-as-a-Service-Angeboten gehören besonders:

• Junkmail-Filtration
• Verschlüsselung
• Virenschutzverwaltung
• E-Mail-Sicherheit
• Disaster-Recovery-as-a-Service, kurz DRaaS
• Business Continuity Management-as-a-Service, kurz BCMaaS
• Data Loss Prevention as-a-Service, kurz DLPaaS
• Endpoint Detection and Response (EDR)
• Encryption as a Service, kurz EaaS
• Identity- und Access-Management-as-a-Service, kurz IDaaS
• Intrusion Detection as a Service (IDSaaS)
• Security Information und Event Management-as-a-Service, kurz SIEMaaS

Sie möchten mehr über die Potenziale von Security-as-a-Service erfahren und ihre IT-Sicherheitsinfrastruktur mit innovativen cloudbasierten IT-Sicherheitslösungen upgraden?

Wir nehmen uns persönlich Zeit für Sie. Sprechen Sie uns an!

sales@itmedata.de

priorapps logo

Jetzt unseren Newsletter abonnieren!

Ähnliche Beiträge

Maximale IT-Sicherheit nach dem Zwiebelprinzip!

Maximale IT-Sicherheit nach dem Zwiebelprinzip!

Endpunkte sind nach wie vor ein attraktives Zugangstor für Cyberattacken. Um sie effizient vor aktuellen Cyberangriffen zu schützen, bedarf es einer vielschichtigen Verteidigung aus ineinandergreifenden technischen sowie administrativen Endpunktschutzmaßnahmen. Im anschließenden Text erfahren Sie,...

mehr lesen
Die verborgene Gefahr aus dem Internet!

Die verborgene Gefahr aus dem Internet!

Cyberattacken treffen Betriebe dieser Tage mit einer enormen Wucht. Desto entscheidender ist es demnach, dass diese über die Quantität, die Vielschichtigkeit, Intentionen und Konsequenzen aktueller Cyberangriffe aufgeklärt sind. Allein dann können sie die stetig steigende Gefahr durch...

mehr lesen
Dokumentenmanagementsysteme

Dokumentenmanagementsysteme

Mehr Durchblick im Dokumentendschungel! Für die Performanz eines Betriebes ist es heute bedeutend, dass alle Geschäftsaufzeichnungen und weitere Firmenprozesse ineinandergreifen sowie für alle Arbeitnehmer jederzeit ebenso wie von überall aus nutzbar sind. Um das zu gewährleisten, kommen...

mehr lesen

Bleiben Sie informiert und bestellen unseren ME-Newsletter

Immer wieder gibt es News, Trends und auch Themen zur IT-Sicherheit, die Einfluss auf Ihren Betrieb und deren Abläufe haben können. Wir informieren Sie alle vier Wochen über folgende Themen: – Wichtige Sicherheitshinweise und drohende Gefahren Ransomware-Verschlüsselungen, Trojaner und Viren-Befall. – Aktuelle Abkündigungen oder Einstellung des Supports von Produkten (z. B. Windows Betriebssysteme) – Neue Gesetzgebungen und Lösungsvorschläge (z. B. DSGVO, GoBD, etc.) – Neue Förderprogramme und Fördergelder – Veranstaltungen im Hause IT-Service MEDATA (Business Breakfast, Info-Veranstaltungen, Schulungen und Seminare) – Gelegentliche Sonder-Newsletter mit exklusiven Angeboten und Rabatt-Aktionen